Darren Criss – Sexy und talentiert

Darren Criss als Andrew Cunanan in "American Crime Story"
The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story — Pictured: Darren Criss as Andrew Cunanan. CR: Pari Dukovic/FX

Ich mochte Darren Criss ja schon in seiner Rolle als schwuler Blaine in „Glee“, doch mit seiner Darstellung des Versace-Mörders Andrew Cunanan empfiehlt er sich deutlich als ernstzunehmender Charakter-Darsteller. Natürlich muss ich nicht extra erwähnen, dass er auch recht sexy aussieht, oder? In Deutschland kommt „American Crime Story: The Assassination of Gianni Versace“ am 19. Januar nun endlich auf Netflix. Bereits die erste Staffel um den Fall O.J. Simpson brachte den Produzenten zahlreiche Preise ein, darunter mehrere Emmys und zwei Golden Globes. Bei der aufwendig produzierten zweiten Staffel ist dieses nicht viel anders. Sieben Emmys gab es dafür bereits, seit Sonntag reihen sich zudem zwei Golden Globes mit in die Reihe ein – einer davon für eben Darren Criss. Und ja, er ist mehr als verdient.

Worum geht es in American Crime Story?

Hochkarätig besetzt werden hier besonders spektakuläre Fälle aufgerollt. In „The Assassination of Gianni Versace“ sind neben Darren Criss u.a. Penélope Cruz als Donatella Versace, Ricky Martin als sein Geliebter Antonio D’Amicio und Èdgar Ramirez als Gianni Versace mit dabei. In weiteren Rollen sind zudem Finn Wittrock, Max Greenfield und Cody Fern zu sehen, welche man alle bereits aus verschiedenen Staffeln der Serie „American Horror Story“ kennt.  

Wer aber ist Darren Criss?

Nun, bekannt wurde er sicherlich durch seine Rolle als Blaine in der Erfolgsserie „Glee“. Er hat also nicht nur schauspielerisches, sondern durchaus auch musikalisches Talent. Dieses bewies er in „Glee“, aber im späteren Verlauf auch mit eigenen Veröffentlichung wie beispielsweise seiner EP „Homework“. Obwohl Darren heterosexuell ist, so kann er durchweg in seinen LGBTI*-Rollen überzeugen. Nicht nur in “Glee” oder in „The Assassination of Gianni Versace“ : Auch als Musicaldarsteller in “Hedwig And The Angry Inch” begeisterte er. Doch die Darstellung eines Mörders, noch dazu dem eines Prominenten toppt, letztendlich alles. Sein Spiel in „The Assassination of Gianni Versace“  ist mehr als nur beindruckend und intensiv. Allein der Trailer zeigt dieses schon sehr deutlich. Ich bin mir sicher, man wird auch weiterhin etwas von ihm zu sehen zu bekommen.

Mehr über Darren Criss gibt es auf seiner offiziellen Homepage, bei Instagram und Facebook.

Please follow and like us:

Hottie of the Week

Zum Jahresende gibt es noch mal einen “Hottie of the Week”. Dieses mal ist es Michael Hamm. Er selbst beschreibt sich auf Instagram als “Geek, Cosplayer, Model, Influencer, Katzenliebhaber, Verlierer und vielleicht noch etwas anderes.”. Eine interessante Beschreibung wie ich finde. Nicht nur, dass er gut aussieht, interessant finde ich persönlich vor allem seine Interpretationen von Superhelden & Superbösewichten aus diversen Comics.

Cosplay? Was ist denn das?

Das Cosplay stammt ursprünglich aus Japan. Mittlerweile ist dieses allerdings ein weltweites Phänomen. Beim Cosplay stellt jemand einen Charakter, beispielsweise einen Superhelden oder Bösewicht, durch ein Kostüm und sein Verhalten möglichts originalgetreu nach. Die Figur kann dabei aus einem Manga, einem Anime, einem Comic, einem Videospiel, einem Spielfilm, einer TV-Serie oder einem Roman stammen. Auch freie Interpretationen, das vermischen von Charakteren und Darstellungen des anderen Geschlechts sind bei dieser Form des Rollenspiels möglich. Auf großen Comic Cons gibt es unzählige dieser Cosplayer zu bestaunen.

Batman, Robin, Venom – Michael hat sie alle

Mein “Hottie of the Week” hat sie alle im Programm. Ganz gleich ob Superman, Batman, Robin, Spider Man oder Venom. Er kann sie alle rüberbringen. Und da noch dazu oft ziemlich sexy. Da lohnt sich ein Blick – oder mehrere – auf seinen Instagram-Account, bei Facebook oder auch via YouTube.

Besonders der Venom ist doch wirklich mal nen “Hottie”, oder?

Michael Hamm als Venom
Please follow and like us:

Rot & Heiß

Es ist ja nicht so neu, dass ich bei einem bestimmten Typ Mann ein wenig nervöser werde. Oder eher gesagt, bei einem Typ Mann mit einer ganz bestimmten Haarfarbe: ROT

Davon scheint es davon in Deutschland allerdings nicht so viele zu geben. Zum Glück gibt es wenigstens jedes Jahr etwas zum Anschauen in Form eines Kalenders. Oder wahlweise auch gleich dreifach: Den RED HOT 100 Kalender. In der „normalen Variante“ oder auch in den Versionen „Cocks“ & „Butts“.  Der kommt mir auf jeden Fall an die Wand!

Please follow and like us:

Hottie of the Week

Es wird wieder Zeit. Lange nicht mehr gepostet, dabei gibt es so viele. gerade bei Instagram tummeln sich davon so einige. Es gibt ja mittleweile sogar den “Instabeau of the Month”. Einfach bei Instagram mal nach dem Hashtag #instabeauofthemonth suchen. Heute habe ich mich für Markus aus Berlin entschieden. Warum? ganz einfach: Ein Blick auf sein Instagramprofil reicht als Antwort aus, oder?

Weil es auf Weihnachten zugeht… 


Please follow and like us: